Die Insel, viel zu entdecken.

Nur wo und was lohnt wirklich?

Die Insel Sylt fasziniert mit ihrer großen Vielfalt und ihrem Facettenreichtum: Während in Westerland das Leben pulsiert, genießen Sie in Morsum Watt und Wiesen bei ausgedehnten Spaziergängen. In Kampen wiederum treffen Sie auf exklusive Geschäfte und mondänen Lebensstil, während Wenningstedt als Sylter Familienbad Klein und Groß begeistert.

Sylt ist alles: erholsam und herausfordernd, quirlig und entspannt, exklusiv und pittoresk, urig und up to date - entdecken Sie Ihr persönliches Sylt, Sie werden es lieben!

Archsum

Archsum ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Hörnum

Hörnum ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Kampen

Kampen ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Keitum

Keitum ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

List

List ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Morsum

Morsum ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Munkmarsch

Munkmarsch ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Rantum

Rantum ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Tinnum

Tinnum ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Wenningstedt

Wenningstedt ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Westerland

Westerland ist ein Ortsteil auf der Insel Sylt

Weiter

Entdecken Sie bei einem unvergesslichen Urlaub Ihr ganz persönliches Sylt

Die Insel Sylt ist vor allem wegen ihrer herrlichen Sandstrände und vielfältigen Freizeitangebote bekannt. Sowohl Sportbegeisterte und Badeurlauber als auch Naturliebhaber und Erholungssuchende kommen hier auf ihre Kosten. 

Steckbrief der Insel Sylt

  • größte nordfriesische und viertgrößte deutsche Insel (99 km²)
  • 38 km Länge in Nord-Süd-Richtung
  • Breite variiert zwischen 320 m und 12,6 km
  • 12 Inselorte, Metropole: Westerland
  • Einwohnerzahl: ca. 27.000
  • zwei Verwaltungsbereiche
  • Sylt verfügt über fünf Leuchttürme, die seit den 1970er Jahren zentral vom Festland aus gesteuert werden

Entwicklung vom Fischfang zum Fremdenverkehr

Der wichtigste Erwerbszweig der Insel Sylt, die erstmals im Jahre 1141 urkundlich erwähnt wurde, war der Fischfang. Im 15. und 16. Jahrhundert lebten die Sylter vorwiegend vom Heringsfang, während sie im 17. und 18. Jahrhundert ihre Existenz durch Walfang und Austernzucht sicherten. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich der Fremdenverkehr immer mehr zur Haupteinnahmequelle der Inselbewohner. Mit der Inbetriebnahme des Hindenburgdamms im Jahre 1927 erreichten die Insel immer größere Touristenströme. Bis heute boomt der Fremdenverkehr auf der Insel Sylt, die mittlerweile zu den populärsten Urlaubsinseln in Deutschland gehört.

Die fünf Leuchttürme

Sylt verfügt über fünf Leuchttürme, die seit den 1970er Jahren zentral vom Festland aus gesteuert werden. Die Länge der Insel macht es notwendig, dass sowohl im äußersten Norden und Süden als auch in der Inselmitte Leuchttürme die Schifffahrt vor den gefährlichen Untiefen rund um Sylt warnen. Die Leuchttürme stehen in Hörnum, Kampen, beim Roten Kliff sowie auf dem sogenannten  "Westellenbogen" und dem "Ostellenbogen".

Sylt für jeden Geschmack

Sylt verfügt über herrliche Strände, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Der Strand in Hörnum ist besonders für Familien mit Kindern geeignet, während Erholungssuchende am Lister Weststrand ihre Ruhe finden, denn dort gibt es für Jugendliche einen separaten Strandabschnitt zum Austoben. Abends finden an den Sylter Stränden zahlreiche Beach-Partys statt. Naturliebhaber kommen bei geführten Wattwanderungen, vogelkundlichen Führungen, Seefahrten zu den Seehundsbänken oder Dünen- und Salzwiesenführungen auf ihre Kosten. Die kulinarischen Besonderheiten der Region können Sie in den zahlreichen Restaurants genießen. Zu empfehlen sind beispielsweise das Sansibar in Rantum oder das Landhaus Stricker in Tinnum, die ihre Gäste in angenehmer Atmosphäre mit leckeren Gerichten verwöhnen.

Auf die Insel kommen

Mit dem PKW fahren Sie bis zum nordfriesischen Kurort Niebüll und nehmen dort den Autozug Sylt Shuttle, der etwa einmal pro Stunde verkehrt. Sie können Ihren PKW aber auch auf dem Festland parken und von Niebüll aus über den Hindenburgdamm mit dem Personenzug auf die Insel fahren. Eine direkte Bahnverbindung zur Insel Sylt, die über drei Bahnhöfe verfügt, besteht von mehreren deutschen Städten aus. Die Sylter Gemeinde Tinnum verfügt über einen Verkehrsflughafen, von wo aus Sie andere Teile der Insel problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.