Unbeschwerter Badeurlaub mit dem Hund

Hundestrände

Kurzinfo Hundestände

  • Sylt ist sehr hundefreundlich
  • Qual der Wahl: 17 Hundestrände verteilt auf ganz Sylt
  • Service: kostenlose "Schietbüdel" auf ganz Sylt an öffentlichen Mülleimern
  • Achtung: macherorts besteht Leinenzwang; etwa in List wegen freilaufender Schafe

Wenn Ihr vierbeiniger Freund auf einem der traumhaften Sylter Hundestrände ausgelassen mit anderen Artgenossen herumtollt, denkt er vermutlich, Sie hätten nur seinetwegen Ihren Urlaub auf dieser Insel gebucht. Und dieser Eindruck wird sich im Verlaufe der Ferien bei dem Tier verfestigen, denn die Einwohner Sylts sind ausgesprochen hundefreundlich. Nahezu überall auf der Insel ist die Mitnahme von Hunden in den meisten Restaurants kein Problem. Im Gegenteil, in einigen Gaststätten gibt es sogar ein Leckerli für die vierbeinigen Naturburschen und Trinkwasser sowieso. Kostenlose "Schietbüdel", mit denen die Hinterlassenschaften des Hundes aufgesammelt werden können und sollen, finden sich auf ganz Sylt an den öffentlichen Mülleimern.

Wo gibt es Hundestrände auf Sylt?

Bei insgesamt 17 ausgewiesenen Hundestränden von 300 bis 500 Metern Länge haben Hundebesitzer auf Sylt die Qual der Wahl. Hundestrände sind an folgenden Orten zu finden:

List: Bei so viel Tierliebe auf Sylt lässt sich auch der nördlichste Ort Deutschlands nicht lumpen, wenn es um Lumpis Glück und das seiner Besitzer geht. So gibt es im Süden sowohl einen FKK- (Abschnitt 19) als auch einen Textil-Hundestrand (Abschnitt 17). In ganz List besteht Leinenzwang, da in dieser Gegend viele freilaufende Schafe zum Landschaftsbild gehören. Aber auch mit Rücksicht auf andere Nicht- Hunde-Urlauber oder etwa auf die Brutzeiten von Vögeln sollten Vierbeiner lieber ein Mal zu viel als ein Mal zu wenig an die Leine genommen werden, damit die Laune so ungetrübt bleibt wie der blaue Himmel über Sylt.

Kampen: Elegant und weltoffen präsentiert sich der kleine, nördlich von Westerland gelegene Ort, der mit zwei Hundestränden Vierbeinern und ihren Haltern Gelegenheit zum Toben, Entspannen oder auch Flirten bietet. FKK-Fans können am Strandabschnitt A (Übergang Buhne 16) die Seele baumeln lassen, alle anderen am Abschnitt N (Übergang Sturmhaube). Leinenpflicht ist in Kampen an beiden Hundestränden vorgeschrieben. Apropos Leine, so ins Schlepptau genommen darf der Vierbeiner Herrchen und Frauchen auch auf einer Wattwanderung begleiten.

Wenningstedt: Sehenswerte Heidelandschaften laden zu ausgiebigen und erholsamen Spaziergängen mit dem Hund ein. Und anschließend sorgt ein Sprung ins Meer für eine erfrischende Abkühlung. Im Norden des Ortes geht es am "Übergang Campingplatz" (FKK; Leinenpflicht) zum Hundestrand, im Süden beim "Übergang Seestraße" (Textil). Falls Ihnen einmal der Sinn danach steht, etwas ohne Ihren vierbeinigen Strandbuddler unternehmen zu wollen: Rund vier Kilometer von Wenningstedt entfernt befindet sich das Tierheim Tinnum, das Pensionsgäste auch stundenweise aufnimmt.

Westerland: Der bei Touristen beliebte und pulsierende Hauptort der Insel weist drei schöne Hundestrände aus. In zwei Kilometer Entfernung Richtung Norden befindet sich der Übergang Nordseeklinik, wo nicht nur der Hund sein Halsband ablegen darf. Im Süden gibt es ebenfalls einen FKK-Strand (Dikjen Deel) sowie einen Textil-Beach (Baakdeel). Außerhalb der Urlaubssaison, also vom 1.11. bis zum 14.3., dürfen Hunde an alle Sylter Strände. Von dieser Regel ausgenommen ist Westerland, da der Ort ganzjährig von Touristen stark frequentiert ist. Dennoch findet sich auch hier mit "Himmelsleiter Nord" ein weiterer Strandabschnitt, an dem es in der Nebensaison gestattet ist, Hunde mitzuführen.

Rantum: Eine einmalige Dünenlandschaft und gleich fünf Hundestrände verheißen für Inselgäste mit Vier-Pfoten-Begleitung den perfekten Tag. Wer die Natürlichkeit liebt, dem stehen die drei FKK-Strandabschnitte Samoa, Sansibar und Tadjem Deel/Süd 9 zur Verfügung. Bei Campingplatz/Nord 15 und Henning-Rinken-Wai/Süd 5 handelt es sich um Textilstrände.

Hörnum: Der beschaulich-romantische Hafenort an der Südspitze Sylts hält drei Strandabschnitte für Hunde bereit. In 0,7 km Entfernung lädt der Übergang "Aralsteg" (Textil) zum Relaxen ein und in 1,4 km Entfernung "Kap Horn" (FKK). Bis zum Textil-Doggie-Beach "Hörnum Nord" sind es 1,7 km.